Kaiser Brennstoffe - Containerdienst - Industriebedarf

Start Abfalllexikon

Abfalllexikon

Wir entsorgen von A bis Z - Von Asbest bis hin zu Zäunen:

Unter AZV (Abfälle zur Verwertung) gehören gemischte, brennbare und nicht brennbare Abfälle wie z.B.: Holz, Teppich, Tapeten und Inventar. Für eine noch umweltfreundlichere und kostengünstigere Entsorgung empfiehlt sich, ab einer größeren Menge, die Abfälle nach folgenden Kriterien zu sortieren. Diese werden dann durch uns umweltgerecht der Verwertung bzw. Entsorgung zugeführt.

Altholz

Altholz unterteilt sich in die Annahmegruppen A I, A II/A III und A IV. Unterscheidungsmerkmale sind Lackierung, Lasur, Anstrich, Imprägnierung, Beschichtung und andere Behandlungen des Holzes. Holz A I und A II ist vornehmlich naturbelassenes Holz, welches einer vollständigen Wiederverwertung durch die Holzindustrie zugeführt wird.

A I

  • Paletten aus Vollholz (z.B. Europaletten)

A II/III

  • Dielen, Fehlböden, Bretterschalungen aus dem Innenausbau (ohne schädliche Verunreinigungen)
  • Türblätter und Zargen von Innentüren (ohne schädliche Verunreinigungen)
  • Möbel, Küchen und sonstige Inneneinrichtungen ohne halogenorganische Lacke und Beschichtungen

A IV

  • Konstruktionshölzer für tragende Teile
  • Fenster, Fensterstöcke. Außentüren
  • Bauhölzer aus dem Außenbereich
  • Bau- und Abbruchholz mit schädlichen Verunreinigungen (Mischsortiment) Holzfachwerk und Dachsparren

Baumischabfall (Baustellenabfälle)

Baumischabfall ist im Gegensatz zum reinen Bauschutt ein bei Baumaßnahmen anfallendes Gemisch aus sowohl mineralischen und nicht mineralischen Stoffen. Im Container für Baumischabfälle können Sie eine breitere Palette als im Bauschutt entsorgen.

Unter Baumischabfällen können Sie in der Regel folgende Abfälle entsorgen:

  • Bodenaushub
  • Dachpappe
  • Dämm- und Isolierstoffe (reißfest verpackt)
  • Fensterrahmen mit Glasresten
  • Gips- und Rigipsplatten
  • Kabel
  • Kunststoffe, Kunststofffolien Eimer und Rohre
  • Metalle wie z. B. Träger, Moniereisen und Rohre
  • Papier, Pappe und Tapetenreste
  • Holzreste
  • Strohmatten
  • Türen

Bauschutt

Bauschutt besteht aus mineralischen Materialien. In einem Container mit Bauschutt können Sie folgende Reststoffe entsorgen:

  • Dachziegel
  • Kacheln und Fliesen
  • kleinere Mengen an Erdaushub
  • kleinere Mengen an Sand
  • Mauerwerk (klein)
  • reiner Beton
  • Reste von Porzellan
  • Ziegelsteine

Erdaushub

Erdaushub besteht aus natürlich gewachsenen und nicht verunreinigten Böden und Gesteinen. Dazu zählt auch Mutterboden. Nicht zum Erdaushub zählen sämtliche durch Fette, Öle, Säuren, Laugen und andere chemische Verbindungen verunreinigte Böden. Diese sind nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu entsorgen. Zu Erdaushub wird gezählt:

  • Grasboden
  • Lehm
  • Mutterboden
  • Tonboden

Grünabfälle

In einem Grüngutcontainer können entsorgt werden:

  • Äste
  • Baum- und Ast-Schredderabfälle
  • Grünschnitt
  • Rasenschnitt
  • Laub

Schrott/Metall

In einen Schrott- und Metallcontainer dürfen:

  • jegliche Art von Metallen (Eisen, Stahl, Kupfer, Bronze etc.)
  • Elektonikschrott außer Kühlschränke

Sonderabfälle

Abfälle, die wegen ihrer umweltgefährdenden Eigenschaften nicht zusammen mit dem Restmüll beseitigt werden dürfen! Solche Stoffe sind z.B.:

  • Farb- und Lackreste
  • Batterien
  • Säuren
  • Pflanzenschutzmittel
  • Leuchtstoffröhren
  • Holzschutzmittel
  • Quecksilberthermometer
 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.   07 - 17:00  Uhr

Sa.           09 – 11:30 Uhr

Kontakt

Kaiser–Brennstoffe
Inh. Johannes–W. Kaiser

– Brennstoffe
– Containerdienst
– Industriebedarf

Glogauer Str. 5
31061 Alfeld

Telefon:
05181 / 5726 u. 6363

Telefax:
05181 / 26876

E-Mail:
info@kaiser-brennstoffe.de

www.kaiser-brennstoffe.de

 

Suche